Mittwoch, 4. März 2015

Weiterbildung und Studiengänge in der Begabungs- und Begabtenförderung im deutschsprachigen Raum


Zur Förderung begabter junger Menschen gemäß ihren Bedürfnissen müssen die sie betreuenden und unterrichtenden pädagogischen Fachkräfte und Lehrkräfte über Kenntnisse der Begabtenförderung verfügen. Obwohl erfreulicherweise immer mehr Ausbildungsprogramme entwickelt und durchgeführt werden, ist die Gesamtzahl der dafür qualifizierten Personen nach wie vor zu gering. Deshalb werden vielerorts Personen mit pädagogischer Grundqualifikation für Aufgaben in der Begabtenförderung weitergebildet.

Diese Qualifizierungsmaßnahmen sollten gewissen Qualitätsansprüchen genügen. Unter dem folgenden Link finden Sie Hinweise auf Standards für die Ausbildung und Qualifizierung pädagogischen Personals in der Begabtenförderung:
International Panel of Experts for Gifted Education iPEGE (2009). Professionelle Begabtenförderung: Empfehlungen zur Qualifizierung von Fachkräften in der Begabtenförderung. Verfügbar unter www.oezbf.net/cms/tl_files/Publikationen/Veroeffentlichungen/iPEGE_1_web.pdf [4.3.2015]

Weiterbildungsangebote in der Begabungs- und Begabtenförderung in Deutschland finden sich unter http://www.fachportal-hochbegabung.de/weiterbildung-anbieter/ [4.3.2015]

Hinweise für Österreich gibt es unter http://www.oezbf.net/cms/index.php/angebote-in-kooperation-mit-dem-oezbf.html [4.3.2015]

Weiterbildungsangebote in der Begabungs- und Begabtenförderung in der deutschsprachigen Schweiz finden sich unter http://www.begabungsfoerderung.ch/seiten/fundus/weiterbildung/weiterbildung.html [4.3.2015]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen